Spezialmarkierungen Flughafen Zürich

In nur 50 Nächten wurde die Piste 14/32 des Flughafens Zürich komplett saniert

Schon seit Jahren arbeitet die SIGNAL AG auf dem Flughafengelände Zürich Kloten für die Flughafen AG, verschiedene Subunternehmer und für Mieter wie SR Technics. Für die Komplettsanierung der Start- und Landebahn 14/32 erhielt die Bauunternehmung Walo Bertschinger den Zuschlag mit dem Projekt «Midnightspeed». Die SIGNAL AG führte von März bis Herbst 2014 alle Markierungsarbeiten an der Start- und Landebahn sowie an Rollwegen durch. Die Profis der SIGNAL AG verfügten für die anfallenden Spezialmarkierungen Flughafen Zürich über ein nur 40-minütiges Zeitfenster pro Nacht.

Enges Zeitfenster in komplexer Planung

Start der Arbeiten zu den Spezialmarkierungen Flughafen Zürich war am 17. März 2014. Während gut 50 Nächten arbeiteten die Markierprofis auf der Flughafenpiste 14/32. Die Bauleitung erstellte für den «Midnightspeed» am Zürcher Flughafen einen minutiösen Zeitplan, an den sich alle Beteiligten zu halten hatten. Jeweils um Punkt 6 Uhr früh wurde die Piste wieder der Airfield Maintenance übergeben. Vom Auftraggeber wurden absolute Termintreue und Zuverlässigkeit verlangt. Dank gutem Wetter waren während der Bauarbeiten nur 4-5 Ausfalltage zu verzeichnen.

Bis zu 250 Meter Piste pro Nacht markiert

Die Markierequipe der SIGNAL AG verfügte pro «Run» nur über ein knapp 40-minütiges Zeitfenster, um die 90 cm breiten Mittellinien und die 3 m breiten Querbalken/Landeschwellen (Threshold) am Pistenanfang und -ende sowie Seitenbalken anzubringen. Während der Phase 1 (Belagswechsel) wurden zwischen 70-90 m und in der Phase 2 (Belagserhalt) bis zu 250 m pro Nacht komplett erneuert. Das bedeutete Schwerstarbeit für die Equipen, die pro Schicht bis zu 6 Mittellinien à 30 m Länge und dazu je nach Abschnitt die grossen Querbalken zu markieren hatten.

Umgebaute Markiermaschine Airless und Spezialmarkierungen

Dieses Arbeitsvolumen war nur mit Hilfe einer speziell angepassten Markiermaschine zu bewältigen, die auf eine Applikationsbreite von exakt 90 cm umgebaut wurde. Das Airless-System presste pro Mittellinie über 20 Kilogramm 2-Komponenten High-Solid Farbe auf den nach dem Walzen noch warmen Belag. Am Ende der Piste brachte die SIGNAL AG noch Spezialmarkierungen Flughafen Zürich in Gelb/Orange auf den Rollwegen (Taxi-Ways) an.

Präzisionsarbeit gefordert - und geliefert

Dank viel Erfahrung und guten Arbeitsreferenzen auf dem Flughafen hatte die SIGNAL AG den Zuschlag für die Spezialmarkierungen Flughafen Zürich erhalten. Auch beim «Midnightspeed 2014» wurden die Anforderungen des Auftraggebers erfüllt. Die positiven Rückmeldungen und keinerlei Beanstandungen sind der Beweis, dass die Markierungscrew der SIGNAL AG die Piste im Griff hatte!

Auskünfte erteilt

    Flughafen Zürich AG

    Die Flughafen Zürich AG mit Sitz in Kloten ist die Eigentümerin und Betreiberin des Flughafens Zürich.

    http://www.flughafen-zuerich.ch

    Eingesetzte Produkte

    Objektstandort

    Beratung und Verkauf an 13 Standorten

    Benötigen Sie zusätzliche Informationen, eine Beratung oder ein Angebot?

    Schreiben Sie uns, damit Ihnen unsere Fachberater, Projektleiter und Aussendienstmitarbeiter weiterhelfen können. Regional, kompetent und mit Begeisterung.

    Standort & Berater finden
    Fields marked with an * are required
    Hilfetext