Verzweigung Schönbühl ist optimiert!

Der Verkehr fährt jetzt vom Grauholz her auf zwei Streifen Richtung Schönbühl/Biel-Bienne.

Die A1 nördlich von Bern gehört schweizweit zu den am stärksten befahrenen Autobahnteilstücken. In Spitzenzeiten verlangsamt sich der Verkehrsfluss regelmässig. Mittelfristig plant das ASTRA die Ergänzung von zusätzlichen Fahrstreifen auf dem Ast Wankdorf-Schönbühl.

Als «punktuelle Übergangsmassnahme» bis dahin wurde nun die Situation im Bereich der Verzweigung Schönbühl verbessert. Die Automobilisten haben seit dem 18. Juli 2019 auf der Verbindungsrampe von Bern her Richtung Schönbühl/Biel-Bienne zwei Streifen zur Auswahl. Dies erforderte neben baulichen Arbeiten auch die Anpassung der Signalisation.

Maximilian Christen, Projektleiter Verkehrstechnik, Abteilung BSA übernahm zusammen mit seinem Team die technische und kommerzielle Verantwortung für die ganze statische und dynamische Signalisation; vom Engineering zur Offertkalkulation bis zur Produktion und Montage.
Lieferumfang: 8 Grossflächensignale, 4 Wechselwegweiser, 10 Polizeisignale.

Büren an der Aare, Juli 2019

Ihr Autor

  • Maximilian Christen
    Maximilian ChristenProjektleiter Verkehrstechnik

    Direkt: 032 352 11 19

    Der Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!

    Aktuelle Blogposts