Inside Abfahrtsanzeigen Bhf BernAm Luzerner Hauptbahnhof gibt es vier neue Abfahrtsanzeigen.

Bahnhof Bern: alles bequem

Ein Bahnhof ist heute mehr als ein Ort, an welchem Züge halten und Menschen ein- und aussteigen. Ein moderner Bahnhof ist ein Mobilitäts-Hub, und das ist natürlich längst auch der SBB bekannt. Dementsprechend setzt sie alles daran, Ihren Kunden einen umfassenden Service zu bieten. Zum Beispiel mit bequemen Fahrgastinformationen wie im Bahnhof Bern.

Der Hauptbahnhof Bern ist als Bahnhof der SBB, der BLS und der RBS (Regionalverkehr Bern Solothurn), aber auch als Knotenpunkt des regionalen S-Bahn-Netzes ein bedeutender Hub und nach Zürich der zweitgrösste Bahnhof der Schweiz. 1860 als Kopfbahnhof eingeweiht und 1974 nach umfangreichen Umbauten neu eröffnet, steigen heute jeden Werktag rund 270’000 Reisende ein, aus oder um. Ihnen eine noch bessere Orientierung zu bieten, war das Ziel des Projektes «Abfahrtsanzeigen für Sitznischen». Mit an Bord: die SIGNAL AG.

Ein Kundenbedürfnis

«Die SBB gehört seit Langem zu unserem Kundenstamm», erzählt Roger Röthlisberger, Key Account Manager CH-Mitte. «Wir arbeiten eng und erfolgreich zusammen. Dies in den Bereichen Markierung und Signalisation aber auch auf dem Gebiet der statischen und dynamischen Kundeninformation.» Genau dies war in Bern gefragt. Anlässlich einer Kundenzufriedenheitsumfrage, deren Ergebnisse von der SBB sehr ernst genommen und sorgfältig geprüft wurden, hatte sich ein konkretes Kundenbedürfnis manifestiert: In der Bahnhofsunterführung gibt es viel genutzte Sitznischen. Von diesen aus müsste man einen direkten Blick auf bevorstehende Zugsabfahrten haben. «Die Leute mussten jedes Mal aufstehen, wenn sie Infos über die Abfahrtszeiten wollten», erzählt Röthlisberger. Dank den Monitoren der SIGNAL AG ist dies nun anders.

Neue Übersichtlichkeit

Nach einem Kick-off-Meeting im Mai 2019 bei der SBB in Olten und einem entsprechenden Angebot erfolgte in der Kalenderwoche 23 die Auftragserteilung. Bereits acht Wochen später wurden die Monitore installiert und in Betrieb genommen.

Zum Einsatz kommen vier 46-Zoll-Monitore, welche von vier Rechnern angesteuert werden. Ein zusätzlicher Anzeiger und Rechner bilden die Reserve. «Für das Engineering und die Inbetriebnahme agierte von unserer Seite Björn Ingold als Projektleiter», erzählt Röthlisberger weiter. Auf Seiten SBB war Thomas Pfäffli, Projektleiter Technische Anlagen, die Ansprechperson.

Mit dieser Installation steht in der Berner Bahnhofsunterführung nun eine Fahrgastinformation zur Verfügung, welche bequem von den Sitznischen aus abgelesen werden kann. Dementsprechend zufrieden zeigte sich der Kunde. «Es erscheint durchaus möglich, dass wir weitere Monitore installieren dürfen. Genutzt wird die neue Info auf jeden Fall reichlich.»

Ihr Autor

  • Roger Röthlisberger
    Roger RöthlisbergerKey Account Manager ÖV - Region Mitte

    Direkt: 032 352 12 02
    Mobil: 075 429 18 39

     

    Der Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!

    Aktuelle Blogposts