In Echtzeit und autark: Fahrgastinfos

Mit SIGNA E-Paper verfügt die SIGNAL AG über ein Produkt, welches im Bereich Fahrgastinformationen Massstäbe setzt. Sein bestechendes Display bietet sehr gute Lesbarkeit auch bei hellem Sonnenlicht – und das bei geringem Stromverbrauch.

Öffentliche Verkehrsbetriebe bieten ihren Kunden immer mehr Komfort. Selbst an entlegenen Haltestellen soll heute der Fahrgast über aktuelle Abfahrtszeiten sowie Verspätungen oder Betriebsstörungen informiert werden.

Überall verfügbar

Da sich Haltestellen oft an Orten befinden, wo eine Stromversorgung nur mit grossem Aufwand zu realisieren wäre, stellt SIGNA E-Paper eine willkommene Lösung dar. Das Produkt funktioniert mit Solarzellen und verfügt über Bauteile, die auf geringen Energieverbrauch hin optimiert sind. Displays auf Basis der SIGNA E-Paper-Technologie bieten somit die Möglichkeit eines netzunabhängigen Betriebs. Selbstverständlich ist SIGNA E-Paper aber auch mit Netzteil verfügbar.

Fast wie Papier

Bei der E-Paper-Technologie versucht man, mittels Elektrophorese das Aussehen von Tinte auf Papier realitätsgetreu nachzubilden; im Alltag spricht man deshalb oft auch von E-Ink, wobei es sich dabei um den Markennamen des Produkts der E-Ink Corporation, der derzeitigen Marktführerin, handelt.
Das SIGNA E-Paper-Display reflektiert das Licht fast wie echtes Papier. Der angezeigte Inhatl sieht aus jedem Betrachtungswinkel identisch aus und die Anzeige ist frei von Flimmern. Das bewirkt, dass die Inhalte sogar bei intensiver Sonneneinstrahlung stets gut lesbar sind.

Stromverbrauch äusserst gering

Texte oder Bilder können mit SIGNA E-Paper dauerhaft angezeigt werden, ohne dass dafür eine Erhaltungsspannung erforderlich ist. Lediglich zjm Ändern des Bildinhalts ist ein Strom-impuls erforderlich. Der Stromverbrauch ist deshalb stark von der Häufigkeit der Aktualisierungen abhängig. Zum Wechseln des Inhalts wird das Display sozusagen „aufgeweckt“ und benötigt dann natürlich mehr Energie als im „schlafenden“ Modus. Eine Änderung der Anzeige kann durch Übertragung aktualisierter Daten, wie z.B. neue Abfahrtszeiten oder Verspätungen, ausgelöst werden, aber auch durch eine optional erhältliche Funktionstaste, die durch eine Fahrgast betätigt wird.

In Echtzeit

Mit SIGNA E-Paper werden typischerweise statische Inhalte angezeigt, etwa Netz- oder Umgebungspläne. Aber es ist auch möglich, Abfahrtszeiten und Betriebsstörungen in Echtzeit abzubilden. Nicht zuletzt kann der betreibenden ÖV-Betrieb auch Werbung schalten.
In jedem FAll werden die Daten des Kunden über ein Back-End und ein Mobilfunknetz übertragen. Als nächster Schritt ist zudem vorgesehen, dem Betreiber die Möglichkeit zu gebe, das Gerät über eine webbasierte Software selbst zu konfigurieren und die wichtigsgten Parameter (Ladenstand, Auslastung des Rechners usw.) jederzeit abzufragen.

Ihr Autor

  • Stéphanie Rhyner
    Stéphanie RhynerMarketing

    Direkt: 032 352 12 01

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!

Aktuelle Blogposts